Realitätsgestaltung

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Ist Ihnen das nicht auch schon oft passiert: Sie denken an jemanden und plötzlich treffen Sie ihn auf der Straße oder er ruft an? oder Sie erwarten ein Baby, und das Auftauchen von Schwangeren in Ihrem Blickfeld reißt nicht ab? Wenn Sie sicher sind, dass Sie ruhig einschlafen und sich auf die Entspannung konzentrieren, schlafen Sie dann sofort ein?
Haben Sie schon mal den Zusammenhang zwischen der Angst vor einer Erkältung und deren pünktlichem Eintritt zu Urlaubsbeginn, den Sie gerade nicht wollten, bemerkt?

Spätestens seit dem berühmten Doppelspalt-Experiment der modernen Quantenphysik von J.A.Wheeler ist bekannt und nachgewiesen, dass das alte „hermetische Gesetz der Resonanz oder Anziehung“ tatsächlich unseren Alltag bestimmt: „Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Ungleiches stößt einander ab.“ Die Quantenphysik hat herausgefunden, dass ein Beobachter das Ergebnis eines Vorgangs beeinflusst. Wird die Beobachtung eingestellt, z.B. bei der Überprüfung, wie sich die Teilcheneigenschaft von Licht verändert, wenn man es durch zwei statt durch einen Spalt schickt, aber das Messgerät abgedeckt ist, bilden sich neutrale Wellenmuster. „Die Energie wandelt sich vom Quant zu einer Wellenfunktion“(Ulrich Warnke, Quantenphilosophie und Spiritualität).
Daraus leitet die Quantenphilosophie ab, dass das eintritt, worauf man sich konzentriert.
Gedanken schaffen Energie, Gefühle schaffen Energie, wir gestalten durch unsere Konzentration auf bestimmte Ziele (positive wie negative) Realität. Je bewusster wir unsere Gedanken und Gefühle bemerken, desto intensiver schalten wir unsere Wirklichkeit. Wir zapfen das große morphische Feld ( Rupert Sheldrake) allen Wissens, von Ulrich Warnke auch Meer aller Möglichkeiten genannt, an und klinken uns in von uns neugestaltete oder vorhandene morphogentische Felder oder die Interwelt ein.
Die neue Biologie, die Epigenetik, zeigt, dass die Gedanken Einfluss auf die Zellen und sogar auf unsere DNS haben. Wir können uns danach durch Gedanken und Beeinflussung unserer Gefühle selbst heilen oder auch krank machen. Die positive Psychologie unterstützt diese Richtung, indem sie an der Bewertung von Gedanken oder Situationen ansetzt, um psychische Störungen zu heilen.

Auf allen diesen Grundlagen und Erkenntnissen beruht die  5A-Quantenheilung.
Sie hat ihre Stärke in der Struktur der 5 Schritte, um sich im Alltag immer wieder zu der gestaltenden Lebensweise zu motivieren, und in der das Körpersystem und andere Quantenfelder harmonisierenden 2 Punkt Technik, sodass Ziele Wirklichkeit werden können.

Lernen Sie, den Focus von nicht gewünschten Situationen oder Gefühlen zu entfernen und ihn auf das zu richten, was Sie immer wieder erfreut, bereichert oder einfach glücklich macht.  Dann haben sie die Chance, das zu erfahren und herbeizuführen, was Ihre Herzenswünsche sind.
5A-Quantenheilung ist ein passendes Werkzeug zur Realitätsschöpfung!

WIR SIND SCHÖPFER/INNEN UNSERER REALITÄT

IMG_0013

Anschwung für das neue Jahr !!!

Viel Liebe und viel Glück!!! Am 19. und 20.Januar findet das „rockige“ Seminar zum bewussten Gestalten des neuen …

Ich wünsche Euch alles Gute zum 2. Advent!

Adventsgruß

Ich wünsche Euch allen einen schönen 2. Adventssonntag!